OFFIZELLER ONLINE-SHOP | VERSANDKOSTENFREI IN DEUTSCHLAND

Spooky Skincare Mythen enttarnt!

Geposted von am

In dem Zeitalter von digitaler Informationsflut können einige Aussagen leicht in Widerspruch geraten, insbesondere wenn es um Hautpflege geht! Kann eine gute Nachtruhe alle deine Hautpflege-Sorgen beseitigen? Runiere ich meine Haut wenn ich mich vor dem Schlafen gehen nicht abschminke? Und wie wasche ich mein Gesicht eigentlich richtig?

Um einigen Hautpflege-Mysterien auf den Grund zu gehen, haben wir Dr. Dennis Gross gebeten, häufig genannte Aussagen zu klären.

    Heißes Wasser und/oder Dampf öffnet deine Poren.

WAHR: Warmes Wasser öffnet deine Poren. Ich empfehle dennoch kein sehr heißes Wasser auf der Haut zu verwenden. Heißes Wasser entzieht der Haut ihre eigenen natürlichen Öle, was zu Austrocknung und möglichen Reizungen führt. Ein Dampfbad für 15 Minuten zweimal pro Woche hilft, verstopfte Poren zu öffnen und stumpfe, schuppige Haut abzutragen.

    Häufiges Peelen des Gesichts kann Akne beseitigen.

FALSCH: Ein kritischer Fehler in der Behandlung von Akne ist das zu häufige Waschen und die übermäßige Nutzung von mechanischen Peelings. Häufiges Waschen verursacht eine höhrere Ölbildung der Haut. Vermeide harte Peelings, die empfindliche Haut reizen könnte und entscheide dich stattdessen für ein sanftes Mikropeeling.

    Deine Haut altert genau wie die deiner Mutter.

WAHR: Wenn es um die Hautalterung geht, werden unsere Körperuhren von unserer angestammten DNA und in diesem Fall von unserer Mutter gestellt. Während externe Faktoren wie die Sonneneinstrahlung die Zeichen des Alterns deutlich verstärken können, hat die Forschung herausgefunden, dass die Frage, wie wir altern, bereits in unseren Genen bestimmt wird. Wir sind dazu veranlagt, die gleichen Stärken und Schwächen des Bindegewebes von unseren Müttern zu erben, ebenso wie auch Augen- und Haarfarbe.

   Einen Pickel auszudrücken ist nicht die beste Idee.

WAHR: Ich sage meinen Patienten, dass, wie verlockend es auch sein mag, versuchen sollten Ihre Unreinheiten nicht anzufassen. Wenn ein Dermatologe einen Pickel entwässert, übt er senkrecht zur Hautoberfläche einen Abwärtsdruck aus. Aber wenn Patienten versuchen, es selbst zu tun, drücken sie normalerweise von der Seite, was am Ende nach hinten losgeht, weil es dazu führt, dass die Infektion tiefer in die Pore abfällt. Dies kann die Poren dauerhaft vergrößern oder sogar die Infektion verschlimmern. Wenn die Versuchung zu groß ist, versuche einfach, dein Gesicht mit einem sauberen Waschlappen zu waschen. Wenn der Pickel wirklich bereit ist "gedrückt" zu werden, reicht der Druck eines Lappens, diesen tatsächlich sanft zu entfernen.

    Du musst deine Bett- und Kissenbezüge regelmäßig wechseln.

WAHR: Das Drücken unserer Gesichter in ein Kissen verursacht ein Trauma auf der Haut. Mit der Zeit kann dieses Trauma, verstärkt durch die Reibung eines Baumwollkissenbezuges, permanente Falten erzeugen, wenn unser Kollagen in der Haut zerfällt. Du solltest daher deinen Kissenbezug auf Satin oder Seide wechseln, um dauerhafte Falten und Hautprobleme zu minimieren. Zusätzlich sammeln sich in den Kissenbezügen Rückstände von Spülung, Kopfhautöl usw. an, die im Laufe der Zeit die Poren auf deinem Gesicht verstopfen können. Der Kopfkissenbezug sollte mindestens 1 mal die Woche gewechselt werden, wenn du aknegefährdeter Haut neigst. Zudem sollten Kissenbezüge bei heißen Temperaturen gewaschen werden, um Hausstaubmilben abzutöten, die Allergien verursachen können.

    Keine Sonnencreme zu tragen ist keine große Sache.


FALSCH: Sonnenschutz muss wesentlicher Bestandteil jeder Hautpflege sein, unabhängig von Hautton, Hautfarbe und Jahreszeit.  Die Sonne ist im Winter noch stark und kann vom Schnee abprallen! Da Sonnenschäden auch bei kurzer Sonneneinstrahlung auftreten können, ist es eine gute Idee, das Auftragen von Sonnencreme jeden Morgen in deine Hauptpflegeroutine einzubinden. Das tägliche Tragen von Sonnenschutzmitteln hilft, die Anzeichen vorzeitiger Alterung zu verhindern.

    Du solltest dich IMMER vor dem Schlafengehen abschminken.

WAHR: Einer der größten Fehler, die Frauen machen, ist, das Make-up vor dem Schlafengehen nicht richtig zu reinigen und zu entfernen. Nicht-entferntes Make-up vor dem Schlafengehen kann die Poren und Talgdrüsen verstopfen. Wenn das Make-up in den Poren festsitzt, kann es sie größer erscheinen lassen. Sobald der Kollagenspiegel sinkt, schrumpft die Pore nach der Erweiterung nicht mehr so leicht zurück. Es ist also sehr wichtig, diese Gewohnheit früher als später aufzugeben. Darüber hinaus kann Make-up im Gesicht zu Entzündungen führen, die freie Radikale und Kollagenabbau verursachen können.

    Eine gute Nachtruhe ist unerlässlich.


WAHR: Eine gute Nachtruhe verhilft deiner Haut zu einem optimalen Aussehen. Dies ist eine Zeit der Ruhe für unseren Körper, zu der auch unsere Haut gehört!  Hinter dem Begriff "Schönheitsschlaf" verbirgt sich eine echte Bedeutung.  Wenn die Haut weniger als die optimalen Nährstoffe erhält, kann sie mit dunklen Augenringen matt und blass erscheinen. Schlafmangel kann so stressig sein, dass er unseren Körper, einschließlich unserer Haut stark belastet und kann zudem zu Ausbrüchen, Irritationen und allgemeiner Stumpfheit führen.


Mystery solved!

← Älterer Post



Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen